Der Brandenburgische Ju-Jutsu Verband e.V. (BJJV) organisiert, plant und führt Lehrgänge, Seminare und Kurse rund um den Ju-Jutsu-Sport durch. Hierfür werden verschiedenste Referenten der regionalen, nationalen und internationalen Kampfsportszene eingeladen. Der BJJV führt regelmäßig Lehrgänge auf Landes- und Bundesebene durch. Diese Lehrgänge werden zumeist am Wochenende durchgeführt und dauern zwischen 4 und 6 Stunden. Große Veranstaltungen und Seminare, zum Beispiel das seit dem Jahr 2000 jährlich stattfindende Landesseminar, erstrecken sich über das gesamte Wochendende (Freitag bis Sonntag). Hier werden praktische Trainingseinheiten auf und neben der Matte sowie Referate und theoretische Aus- und Weiterbildungen angeboten. Das Bild wird durch die verschiedensten außersportlichen Aktivitäten abgerundet.

Lehrgang_1

Darüber hinaus werden Kurse wie Frauenselbstverteidigung, Prävention für Kinder und Jugendliche, Ju-Jutsu in der Schule oder Ju-Jutsu für Behörden (Polizei, Justiz, Zoll u. a.) angeboten. Diese Veranstaltungen werden speziell auf die Anforderungen der jeweiligen Zielgruppe zugeschnitten und von auf das jeweilige Einsatzgebiet spezialiserte Referenten durchgeführt.

Die Trainer des Brandenburgischen Ju-Jutsu Verbandes e.V. weden durch verbandsinterne Ausbildungen auf Landesebene in Zusammenarbeit mit der Europäischen Sportakademie Brandenburg (ESAB) zu Trainer C Ju-Jutsu für Breitensport oder Leistungssport ausgebildet. Weiterführende Ausbildungen, zum Beispiel Trainer B und A für Breitensport oder Leistungssport, werden auf Bundesebene durch den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) anerkannte, Lizenzen und unterliegen dessen Bestimmungen (Fristen, Gültigkeiten, ...).

Alle Veranstaltungen des BJJV werden im Lehrgangskalender angezeigt und zeitgerecht mit allen wichtigen Informationen (Zeiten, Ort, Referenten, Anfahrtspläne, ...) augeschrieben.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Lehrwart des BJJV.

Lehrgang_2 Lehrgang_3