Kategorien des BJJV

Talente

Polizei

Nicht mit mir

Prävention

Terminübersicht

Der Leistungsstützpunkt des BJJV befindet sich in Basdorf mit den Trainingsorten Basdorf und Bernau.

Landestrainer:
Frank Gehrke, Trainer B LS, Landestrainer Brandenburg
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 0152-01721335

Brandenburg (Basdorf und Bernau)

#########################

Trainingsort 1:

Polizeisportverein Basdorf e.V.
Sporthalle Wandlitz
An der Sporthalle 5
16348 Wandlitz

Trainingszeiten:
Mittwoch, 17.00 h - 19.00 h

Stützpunkttrainer:
Jürgen Anke, Leistungsstützpunkttrainer Brandenburg, Trainer C LS
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 0157-73966115

############################

Trainingsort 2:
1. Ju-Jutsu Verein Bernau e.V.
Heinersdorfer/ Ecke Rosenstraße Straße 42
16321 Bernau bei Berlin

Trainingszeiten:
Freitag, 18.30 h - 20.00 h

Stützpunkttrainer:
Chris Schönau, Trainer B LS, Wettkampftrainer Bernau
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 0160-7504769

Vertretung:
Charlotte Wittich, Trainer C LS
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 0174-9038662

 

Liebe Mitglieder das BJJV e.V.,

unter dem Menürpunkt "Lehrgänge" findet ihr nunmehr auch zwei Ausschreibungen des Deutschen Ju-Jutsu Verbandes e.V. (Bundeskatalehrgang und offene Kata Meisterschaft des DJJV e.V.) welche am 09. und 10.03.2013 in Marburg stattfinden. Ihr könnt euch auch direkt über den Anmeldelink beim zust. Referneten René Sallier anmelden.

LG Mirko Ponikau


BJJV e.V. auf einer größeren Karte anzeigen

Hinweise zur Anmeldung von Vereins-Kyu-Prüfungen im BJJV
Geschrieben vom Prüfungsreferenten des BJJV, Lothar Spielmann; Stand: 02/2012

Für die Durchführung der Kyu-Prüfungen bis zum 3. Kyu (Grüngurt) sind die Vereine verantwortlich. Die Prüfungen können von einem lizensierten Prüfer abgenommen werden. Die Beiziehung eines zweiten – ggf. auch vereinsfremden – Prüfers ist möglich, aber nicht nötig.
Weitergehende Ausführungen zu den formellen Prüfungsvoraussetzungen und materiellen Prüfungsinhalten für Kyu-Prüfungen können hier nachgelesen werden.

Prüfungsvoraussetzungen

ANMELDUNG VON VEREINS-KYU-PRÜFUNGEN

Um einen reibungslosen Ablauf und ein geordnetes Miteinander bei der Anmeldung, Durchführung und Nachbereitung von Kyu-Prüfungen im Verein zu erreichen, sind im Interesse aller Beteiligten die nachfolgenden Vorgaben einzuhalten.

Vor der Prüfung:
1.    Die Prüfung muss mindestens 14 Tage vor dem eigentlichen Prüfungstermin per Mail beim Prüfungsreferenten des BJJV angemeldet werden.
2.    Die Prüfungsanmeldung muss folgende Angaben enthalten:
a.    Datum und Ort der Prüfung
b.    ausrichtender Verein
c.    verantwortliche(-r) Prüfer (Name, Graduierung)
d.    Anzahl der Prüflinge, aufgeschlüsselt nach
i.    Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre
ii.    Jugendliche ab 15 Jahre und Erwachsene
3.    Angabe eines Ansprechpartners sowie einer telefonischen Erreichbarkeit für evtl. Rückfragen
4.    Angabe der Anschrift, an die die Prüfungsunterlagen übersandt werden sollen.

Wenn diese Angaben vollständig und zeitgerecht vorliegen, werden vom Prüfungsreferenten
•    ein Abrechnungsbogen sowie
•    die benötigten Urkunden und Prüfungsmarken
an den benannten Ansprechpartner übersandt.

Nach der Prüfung:
1.    Die Prüfungsliste(-n) ist/sind vollständig, sauber und lesbar auszufüllen sowie zu unterschreiben.
2.    Die Prüfungseinnahmen sind unmittelbar nach Durchführung der Prüfung auf das Konto des BJJV bei der Mittelbrandenburgischen Sparkasse Potsdam (Kto.Nr. und BLZ siehe Abrechnungsbogen) zu überweisen. Ein entsprechender Beleg ist auszudrucken und zu den Unterlagen zu nehmen.
3.    Innerhalb von 14 Tagen nach Durchführung der Prüfung sind folgende Unterlagen an den Prüfungsreferenten des BJJV zu übersenden:
a.    Die ausgefüllte(-n) und unterschriebene(-n) Prüfungsliste(-n).
b.    Die nicht benötigten/überzähligen Unterlagen (Urkunden/Prüfungsmarken).
c.    Quittungen/Belegen für zusätzliche Ausgaben (Hallenmiete/Spesenkosten lt. Spesenordnung des BJJV für Prüfer etc.).
d.    Der Überweisungsbeleg der Prüfungseinnahmen auf das Konto des BJJV.


Zusätzliche Informationen