Die Jugend im Brandenburgischen Ju-Jutsu Verband e.V. BJJV Logo

Die Jugend des Brandenburgischen Ju-Jutsu Verbandes (BJJV) ist Teil der Jugend des Deutschen Ju-Jutsu-Verband e.V.

Mitglieder der Jugend des BJJV sind alle Kinder- und Jugendlichen bis zur Vollendung des 18. Lebensjahr, welche in Brandenburgischen Ju-Jutsu Vereinen trainieren. Die Aufgaben der Ju-Jutsu-Jugend liegen im sportlichen, kulturellen und erzieherischen Bereich.

Die Brandenburgische Ju-Jutsu-Jugend vertritt die Interessen von jungen Ju-Jutsukas bis 18 (21) Jahre in ganz Brandenburg. Wir setzen uns für Kind- und jugendgerechten Sport ein. Spiel, Spaß und Freude am Ju-Jutsu soll gefördert und vermittelt werden.

Besonders wichtig ist uns, dass junge Menschen im Ju-Jutsu ihre eigenen Wünsche und Interessen einbringen können, sowie deren Unterstützung bei der Umsetzung ihrer Interessen. Dieses Selbstverständnis findet sich auch in der Jugendordnung der Deutschen Ju-Jutsu-Jugend wieder.

Die Jugendarbeit des BJJV besteht aus drei Säulen:

  • aus sportartspezifischen Angeboten (Training, Lehrgänge, Wettkämpfe, Ausbildung von Jugendleitern usw.)
  • aus den sportspezifischen Angeboten (Fitneß, freizeitsportorientierte Bewegungsangebote)
  • aus den überfachlichen Angeboten (Kreativität, Freizeiten usw.)

Übergeordnete Ziele und Aufgaben der Jugendarbeit im BJJV sind:

  • den Ju-Jutsu Sport fördern und pflegen
  • einen Beitrag zur Persönlichkeitsbildung von jungen Sportlern erbringen
  • das soziale Verhalten von jungen Sportlern fördern
  • internationale Verständigung wecken
  • für die Mitbestimmung und Mitverantwortung der Jugendlichen eintreten
  • die Kontakte zu befreundeten Jugendorganisationen pflegen

 

Rebecca Faßbender
(ehemalige Jugendbeauftragte 2008)