Für elf Ju-Jutsukas, 3 Frauen und 8 Männer, hieß es heute bei der Verbandsprüfung: Ab auf die Matte und ihr Können zeigen. Drei Ju-Jutsukas traten zum 1. Kyu an, darunter der älteste Teilnehmer mit 56 Jahren. Und acht Teilnehmer traten zum 2. Kyu an, darunter die jüngste Teilnehmerin mit 17 Jahren.
Am Ende hieß es für alle: Glückwunsch, bestanden! Die Prüfer erkannten insgesamt ansprechende und ausbaufähige Leistungen, um die Vorbereitung auf die nächste Gurtstufe motiviert und zielgerichtet in Angriff nehmen zu können.
Ein großer Dank geht an die Prüfer Bernd Pietsch (3. Dan, Neuruppin), Marko Riebe (3. Dan, Brandenburg an der Havel), Roland Merkel (3. Dan, Großbeeren) und Lothar Spielmann (4. Dan, Prüfungsreferent BJJV) sowie an den ausrichtenen 1. Ju-Jutsu-Verein Bernau e.V.